Vortrag im Rahmen der Ausstellung "Gerüchte"
30 Nov 2010 · 7.30 pm

"Die Verleumdung, sie ist ein Lüftchen". Zur Ikonographie der Fama

Venue: Museum für Kommunikation, Leipziger Str. 16, 10117 Berlin
Organized by Uta Kornmeier

Program

Vortragsreihe im Rahmen der Ausstellung "Gerüchte"

Kooperation des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung Berlin mit dem Museum für Kommunikation Berlin

Weitere Informationen über die Ausstellung "Gerüchte" (1.10.2010 bis 3.7.2011)



Zum Vortrag
In der römischen Mythologie hat die Göttin Fama einen ambivalenten Charakter: Sie verkörpert einerseits den Ruhm und andererseits das Gerücht. Tatsächlich gehören die positive und die negative Nachrede so eng zusammen, dass sie nicht immer leicht zu trennen sind. Der Vortrag verfolgt verschiedene Beispiele von Darstellungen "berühmter" und "berüchtigter" Persönlichkeiten von der Renaissance bis zur Gegenwart, um die Doppelnatur der Fama auszuloten.

Uta Kornmeier ist Kunsthistorikerin und als Forschungsassistentin der Direktion am ZfL tätig.

Media Response

08 Dec 2010
Antike Klatschreporterin

Allegorie zwischen Gut und Böse: Der Weg der 'Fama' in die Neuzeit. Artikel von Katharina Teutsch, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 8.12.2010