Andreas Lipowsky

CV

Andreas Lipowsky, Magister Artium, promoviert am Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist Mitglied des Netzwerks PhD-Net „Das Wissen der Literatur“ (HU-Berlin, DAAD). Nach mehrjähriger Tätigkeit als Referent für Öffentlichkeits- und Kampagnenarbeit in der Berliner Landes- und Europäischen Entwicklungspolitik war er von 2017 bis 2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter am DFG-Graduiertenkolleg „Das Reale in der Kultur der Moderne“ an der Universität Konstanz. Es folgten Aufenthalte als Visiting Scholar an der University of California, Berkeley, USA, sowie der University of British Columbia, BC, Canada. Seit 2020 ist er Promotionsstipendiat des ZfL.

Research Interests

- Wissenschaftsgeschichte der Anthropologie und Ethnografie

- Sprach- und Literaturtheorie

- Kulturtheorie und -geschichte

- Lebensphilosophie und Vitalismus

- Gegenwartsliteratur

Publications

Aufsätze

Lipowsky, A. (2020) "Die neue 'Erziehung der Sinne'. Fotografische Bildinszenierungen im Kontext der frühen Freikörperkultur" in: Allolio-Näcke, L., Oorschot, J. van & Verstegen, U. (Hrsg.). Nacktheit - transdisziplinäre anthropologische Perspektiven. Münster: Lit. (Im Erscheinen)

Lipowsky, A. (2017) "Zynisch-kynische Gymnastiken. Körperkulturen, Bewusstseinsmodelle und mediale Inszenierung" in: Zons, A. (Hrsg.). Die Passion des Realen. Bilder des Menschen zwischen den Kriegen. Augenblick. Konstanzer Hefte zur Medienwissenschaft. Doppelband 69/70. Marburg: Schüren. pp. 75-92

 

Literarische Publikationen

Lipowsky, A. (2019) "Die Walküre auf dem Corcovado" in: Das Narr. Nr. 27 (im Erscheinen)

Lipowsky, A. (2017) "Aiiro Genji" in: metamorphosen. Magazin für neue deutsche Literatur. Nr. 18. Berlin: Verbrecher Verlag, S. 90-94

Lipowsky, A. (2017) "Hinter einigen dieser Fenster" in: Artur Nickel (Ed.) Von Fluchten und Wiederfluchten. Vechta: Geest-Verlag, S. 244-250

Lipowsky, A. (2017) "Ein ausgesprochen anregendes Gespräch" in: LICHTUNGEN. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik. Graz. 149:46-48

 

Herausgeberschaften (Literatur)

UM[LAUT]. junge kunst. politische kunst. mindestens. Nr.13/2013 Köln/Hamburg: doplpack Verlag. Hrsg. mit Anne von der Bey, Sandra Elgaß, Volker Best.

UM[LAUT]. junge kunst. politische kunst. mindestens. Nr.12/2012 Köln/Hamburg: doplpack Verlag. Hrsg. mit Anne von der Bey, Sandra Elgaß, Volker Best.

UM[LAUT]. junge kunst. politische kunst. mindestens. Nr.11/2011 Köln/Hamburg: doplpack Verlag. Hrsg. mit Anne von der Bey, Sandra Elgaß, Volker Best.

UM[LAUT]. junge kunst. politische kunst. mindestens. Nr.10/2010 Köln/Hamburg: doplpack Verlag. Hrsg. mit Anne von der Bey, Sandra Elgaß, Volker Best.

Lectures

Apr. 2019       "The Formal Dynamics of Anthropological Hermeneutics" im Rahmen der "Movement(s)" Konferenz. New York University, German Department (USA)

Feb. 2019        "On the Birth of Ethnography from the Affected Spirit" im Rahmen der 27th Annual Interdisciplinary German Studies Conference "Affective Realisms". University of California, Berkeley (USA)

Sep. 2018        "Vitalism and the Revolution in (British Social) Anthropology." im Rahmen der Konferenz "Expertise and Authority". Cornell University (USA)

Sep. 2018        "Vitalism and the Revolution in Anthropology " at "Realism(s) of the Avant-Garde and Modernisms", Universität Münster (D)

Mai 2018       "Für und Gegen Kultur schreiben" im Rahmen des Transatlantischen Seminars "Singularität und Repräsentanz". University of Chicago mit Partnerinstitutionen (University of Yale and Universität Konstanz)

Mär. 2018     "Haunted by a wall long fallen. An auto-ethnographic exploration of Berlin post-border space" im Rahmen der Konferenz "La Ciudad: Imágenes e Imaginarios". Universidad Carlos III, Madrid (ES)

Feb. 2018        "Faktenbasiertes Erzählen in der politischen Kommunikation" im Rahmen des Internationalen Symposiums Symposium "Postfaktischen Erzählen?" Zentrum für Erzählforschung, Universität Wuppertal (D)

Oct. 2017        "Akte und Nackte: Fotografische Strategien der De-Idealisierung im Kontext der Körperkulturbewegungen" im Rahmen des 7. interdisziplinuaren Symposiums des Zentrums für die Anthropologie der Religionen, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (D)